Da Schnapst du über

Manchmal muss man Produkte einfach einzeln vorstellen: In der Rhön destilliert Franziska Bischof absolute Spirituosen-Verliebungen. Und (noch) echte Geheimtipps. Hier mein aktueller Favoriten-Brand aus Ingwer.


In meinem Artikel Spirituosen-Geheimtipps stelle ich regelmäßig Neuentdeckungen und Geheimtipps vor, die mir ins Glas gehüpft sind – und mich so begeistert haben, dass ich gerne euch dafür begeistern möchte.

Teil meiner Tradition, an Weihnachten für die Spirituosen zu sorgen, war in diesem Jahr ein Exote aus der fränkischen Rhön. Genauer gesagt: ein Ingwergeist aus der Hand von Brennerin und Edelbrandsommelière Franziska Bischof.


© Facebook / Edelbrennerei Bischof

Generationen-Gönnung mit 39 % VOL

Dieser Ingwergeist hat die ganze Family erstmal so einstimmig überrascht und dann so einstimmig begeistert, das mehrmals das eigentliche Gesprächsthema unterbrochen wurde – und bereits nach dem ersten Abend ein neuer Flaschengeist in die schöne Glashülle hätte einziehen können. Statt der erwarteten Schärfe sagen zum Start Noten von Zitrone und Pfeffer der Nase hallo. Nach dem ersten Schluck wirds dann warm, fast sogar ein klein wenig süß – der Ingwer tanzt aber geil choreographiert zwischen den flüssigen Zeilen. Und wenn so ein Brand von Anfang 30 bis an die 80 Jahre flasht, muss der was an sich haben.


franziska bischof ingwergeist gentlemens journey
© Gentlemens Journey
franziska bischof ingwergeist gentlemens journey
© Gentlemens Journey
franziska bischof ingwergeist gentlemens journey
© Gentlemens Journey

Obstgarten als Flaschengeist

Aber Franziska Bischof brennt im kleinen Örtchen Örtchen Wartmannsroth nicht nur aus Ingwer eine flüssige Gönnung, sondert hat auch Brände aus Vogelbeere, Quitte, Williams Christ Birnenbrand und Schlehe im Regal stehen. Geerntet wird bevorzugt selbst, alles von Hand und die regionale Herkunft steht im Vordergrund. Gut, ist beim Ingwer jetzt bisl tricky aber sheesh, wenns so gut wird, darf der auch mal nach Franken einreisen, um destilliert zu werden.

Whisky, Gin und eine Schnaps-Einkehrung

Ihr braucht noch Anreiz, in Franziskas Online-Lädchen vorbeizuschauen? Schon seit den 90er Jahren wird im Familienbetrieb Rhöner Whisky hergestellt. Mit Weizen aus eigenem Anbau, gelagert in Fässern aus regionalem Holz. Die neueste Abfüllung, der “Rebell”, wurde in Fässern aus Kastanienholz gefinished – bekommt man da nicht Durst? Daneben finden sich noch Gin und Weinbrand im Portfolio. Bock auf eine hochprozentige Offline-Pause? Dann ab nach Wartmannsroth und in die neue Destillathek einchecken. Dort kann man bei einem Ausflug alle Spirituosen verkosten. Ich werde weiter eingeschnapst bleiben und mich mal den anderen Obstsorten widmen. Stichwort: Gesundes Neues!


© Facebook/ Edelbrennerei Bischof

Wer, wie, was?

Die Brennerin „Ingwergeist – der Schamane„, Preis: 25 Euro, über den Online-Shop unter diebrennerin.de

Facebook Comments
Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?