Ein- und abtauchen im Six Senses Douro Valley

Im Six Senses Douro Valley wartet einer der schönsten Outdoor-Pools der Welt. Spoiler: Der Eintritt ist nicht ganz billig, dafür muss der Stress draußen bleiben. Fairer Kompromiss. Zumal ihr jede Menge Instagram-taugliche Spots on top bekommt.

Six Senses Douro Valley oder: ent-SPA-nnen deluxe

Six Senses Douro Valley

Ja, das war Liebe auf den ersten Blick. Wischen, Match! Nur das Date, das musste drei Jahre warten. Dann nämlich waren der Pool (und das dazugehörige Hotel), die ich noch als Rendering auf einem Blog gesehen hatte, fertig und eröffnet. Da. Muss. Ich. Hin. Punkt. Egal wann, aber ich musste.

gentlemens journey six senses douro valley

© Gentlemens Journey

Und nach langer Wartezeit war dann tatsächlich Date-Time. Ein Three-Night-Stand leider nur, aber ein unvergesslicher. Rund 90 Minuten Autofahrt von Porto entfernt, setzt das Six Senses Douro Valley im Douro-Tal bewusst auf seine zurückgezogene Lage, Ruhe und Entspannung. Wobei das Hotel eher wie eine große Villa mit kleinem Dorf drum herum aussieht. Erster Eindruck: Match!

16 UHR: Einchecken ins Six Senses Douro Valley

Six Senses Douro Valley

© Six Senses Douro Valley

Nein, wie ein typisches Hotel sieht das Six Senses nun wirklich nicht aus. Und genau das sorgt für den besonderen Charme des historischen Gutshauses (portugiesisch: Quinta), das 2007 mit durchdachten Details zu einem Luxus-Resort umgewandelt und modernisiert wurde.

Gentlemens Journey six senses douro valley

© Gentlemens Journey

Six Senses Douro Valley

© Six Senses Douro Valley

57 Zimmer und Suiten erwarten im Douro Valley die Gäste, von der rund 40 Quadratmeter großen Quinta Superior über Quinta Deluxe oder Quinta River-Zimmer bis hin zu großzügigen Suiten und Villen mit einem, zwei oder gar drei Schlafzimmern. Dazu stehen separate Vineyard Pool Villen mit privatem Pool und Garten zur Verfügung.Six Senses Douro Valley

Meine Empfehlung: Die 47 Quadratmeter große Quinta Deluxe, die mit großem Bad und erhöhtem Loungebereich für zwei ausreichend Platz bietet.

Six Senses Douro Valley gentlemens journey

© Gentlemens Journey

Beim Design der eleganten Einrichtung setzte man auf einen unaufgeregten, klassischen Stil mit der Wärme von Holz, dem Funkeln von Chrom und vielen geometrischen Linien. Von meinem Raum im zweiten Stock kann ich von der großen Design-Dusche aus auf den gemächlich schleichenden Fluss blicken, vom Aufzug, der Gäste von der höher gelegenen Rezeption zu den Zimmern bringt, ebenfalls.

Six Senses Duoro Valley gentlemens journey

© Gentlemens Journey

Was Gadget-begeisterte Spielkinder wie mich freuen dürfte: Licht, Öffnen und Schließen des Vorhangs sowie der Fernseher werden kinderleicht über ein Smartphone gesteuert.

Six Senses Duoro Valley

20 UHR: Dinner @ THE DINING ROOM

Six Senses Douro Valley

© Six Senses Douro Valley

Six Senses Douro Valley

© Six Senses Douro Valley

Die Speisekarte setzt auf regionale Gerichte und frische Zutaten, Gemüse und Kräuter stammen aus dem eigenen Biogarten nahe des Outdoorpools. Wer fangfrischen Fisch (Dorsch oder Kabeljau mit Kräuterkruste und Quino, Makrelen-Tataki mit asiatischem Reis, geräuchertes Lachstartar), sorgsam zusammengestellte Salate mit eindrucksvollem Dressing, frische Früchte und noch spannendere Desserts mag, kommt hier voll auf seine Kosten.

Six Senses Douro Valley

Gut für mich: Natürlich hat das Restaurant auch Fleisch auf der Karte. Vorsicht: Zu allen Menüs wird eine Brotauswahl samt Olivenöl gereicht, die so gut ist, dass man aufpassen muss, noch Platz für alle drei Gänge zu lassen.

8 UHR: FRÜHSTÜCK

Six Senses Douro Valley

© Six Senses Douro Valley

Das Frühstücksbuffet wird im Open Kitchen serviert, mit Blick auf die Terrasse mit Springbrunnen und die Umgebung. Unbedingt Probieren: die frisch gepressten Säfte beziehungsweise Saft-Cuvées sowie die schon in Streifen geschnittenen Waffeln. Mit geschmolzener Schokolade direkt daneben.

Frische Früchte gibt’s natürlich auch. Dazu stehen verschiedene Müslis im Angebot, selbstgemachtes Brot, Marmeladen – und, im Geheimraum (zwischen den Weinen) um die Ecke – auch Wurst- und Käsespezialitäten. Selbstverständlich könnt ihr euch vom Koch auch Eierspeisen inklusive Füllung nach Wahl zubereiten lassen. Ihr habt ja schließlich Urlaub.

11 Uhr: Relaxen

Six Senses Douro Valley

© Six Senses Douro Valley

Der Outdoorpool ist zweifellos das Highlight des Six Senses Douro Valley. Darum solltet ihr euch dafür auch die nötige Zeit gönnen. Glaubt mir – es fällt schwer, sich davon zu lösen. Wer auf den Liegen den Blick über Schwimmbecken und Douro schweifen lässt, hat viele Gedanken – einer an Stress ist aber garantiert nicht dabei.

 13 UHR: LUNCH IM OPEN KITCHEN

Six Senses Duoro Valley

Six Senses Duoro Valley

Hunger? Ach, probieren geht immer. Ich teste unter anderem einen Spargelsalat mit Pilzen, Ei und Sauce Holandaise. Echte Ansage. Fast noch besser: die sensationelle Knoblauchbutter zum Brot.

15 – 16 UHR: Massage & Spa

 

Six Senses Douro Valley

© Six Senses Douro Valley

Der großzügig angelegte Six Senses Spa umfasst auf 2.200 Quadratmetern zehn Behandlungsräume, ein geheiztes Hallenbad mit Massagedüsen, sowie einen Fitnessraum mit modernsten Geräten. Die wichtigsten Kräuter und Pflanzen für die Spa-Behandlungen wachsen im Resort-eigenen Biogarten. Bei der Massage könnt ihr Schwerpunkte selbst bestimmen. Nur der Rücken? Eine Kombination aus Armen und Beinen? Oder doch Ganzkörper-Anwendung? Alles möglich, die Dauer: jeweils 60 Minuten. Einen Indoorpool gibt es natürlich auch, der ist meist überschaubar frequentiert, man kann also in Ruhe seine Bahnen ziehen. Und schauen, was im Fitnessbereich ein Stockwerk höher so geht.

20 UHR: DINNER @ THE DINING ROOM

 Six Senses Duoro Valley

Six Senses Duoro Valley

Mein Rat: Hunger mitbringen, denn die Portionen der Gerichte sind überaus fair, das Entscheiden für die Gerichte fällt schwer und die verschiedenen Brotsorten (inklusive des ausgezeichneten Olivenöls) sollte man ebenfalls probiert haben.

 22.30 UHR: DRINK IN DER QUINTA BAR

 Six Senses Duoro Valley

Ein Drink zum Ausklang noch. Nicht von der Barkarte irritieren lassen, selbstverständlich gibt es eine eigene Weinkarte. Die portugiesischen Weine schmecken besonders gut auf der angrenzenden Terrasse – und am lodernden Lagerfeuer, das auf Wunsch in riesigen Metall-Schalen entfacht wird.

10 UHR: CARE-PRODUKTE HERSTELLEN IN DER ALCHEMY BAR

 Six Senses Duoro Valley

Sieht aus wie ein Cocktail-Workshop, die Zutaten sind aber nicht zum Trinken gedacht: Bei Kursen in der Alchemy Bar lernt ihr unter fachmännischer Anleitung mit einer Reihe von Kräutern, Früchten und Gewürzen zu arbeiten. Also fühlen, riechen und Zutaten schmecken, dazu Wissenswertes über die Wirkungsweise und die Zusammensetzung lernen. Und dann dürfen die Teilnehmer nach mehreren Rezepten Bodyscrubs, Peelings und Masken herstellen. Jetzt habe ich bei der Vergabe von Handwerks-Talent wirklich nicht am lautesten hier geschrien, mein Scrub ist aber perfekt gelungen. Sagt zumindest die Freundin, der ich eine zweite Portion als Geschenk mitgebracht habe.

13.30 UHR: Relaxen

Pool oder Pool? Akku aufladen, am Schwimmbecken mit Blick auf den Fluss kann man ausreichend Material für Instagram fotografieren. Oder das Handy einfach mal weglegen und entspannen. Geht auch ganz hervorragend

18.30: Wein-Tasting

 Six Senses Duoro Valley

Neben dem Spa ist Wein das große Aushängeschild des Hotels. Als Herz des Resorts hält die Wine Library & Terrace eine umfangreiche Sammlung von heimischen Materialien und Einrichtungsgegenständen bereit. Täglich werden hier Weinproben mit verschiedenen Themen angeboten (Portweine, eine Reise durch das Duoro-Tal, leichte Weißweine), Ihr könnt nach Absprache aber natürlich auch gerne Vorlieben angeben.

Six Senses Duoro Valley

Die Atmosphäre: James Bond-tauglich. Cleanes Design mit Auge für Details, wie die in Holzbretter eingefräste Landkarte des Douro-Tals

SOLLTE MAN WISSEN:

  •  Das Six Senses Douro Valley liegt 142 Kilometer vom OportoInternational Airport (rund 90 Minuten Autofahrt von Porto) entfernt.
  • Das Hotel ist kein Resort, das man eben schnell bucht, sondern sehr bewusst – schließlich erfordern die Preise auch entsprechendes Budget. Was das Preis-/Leistungsverhältnis betrifft, kann ich aber nur Bestnoten vergeben.
  • Der Transfer vom und zum Flughafen ist nicht im Preis inbegriffen, wird bei Bedarf jedoch gerne arrangiert.

 Six Senses Douro Valley

WAS ICH LIEBE

  • Den Outdoorpool. Safe.
  • Das durchdachte Design
  • Die Knoblauchbutter zum Lunch
  • Das Essen hat mehr als faire Portionen – großen Hunger mitbringen
  • Die Details aus der Landwirtschaft und Kultur: schwere Holztüren als Vorhang, Mühlsteine als Dekoration, die typischen blauen Fliesen an der Wand. Unaufgeregt, aber fancy, stilvoll, ohne laut zu sein.
  • Das Fünf-Sterne-Haus wirkt mehr wie ein landestypisches Anwesen als ein Hotel
  • Den das Resort umgebenden Park mit verschlungenen Wegen, Wasserfällen und Ausblicksorten. Wandern, klettern, Rad fahren – alles machbar.
  • Das Geschirr. Für jedes Gericht wurde ein anderes Design entworfen
  • Die Flammkuchen mit lokalem Gemüse.#foodporn.
  • Den Zimmerservice. Täglich wurde meine Sneaker-Sammlung kreativ aufs Neue arrangiert, gleiches gilt für die herumliegenden Klamotten. Great Job! Zudem wurde stets gewartet, bis ich beim Frühstück, am Pool oder beim Mittagessen war, um sauberzumachen und nicht (etwa beim Ausschlafen) zu stören.

 Six Senses Douro Valley

REISEUNTERLAGEN: SIX SENSES DOURO VALLEY

Fünf Nächte im Six Senses Douro Valley gibt es über den Kölner Reiseveranstalter EWTC zum Beispiel inklusive Flug ab € 1.600 pro Person im Zeitraum von 1.5 bis 11.6.2019 Weitere Infos unter  www.ewtc.de/Six-Senses-Douro-Valley

Vielen Dank an das Six Senses Douro Valley und EWTC für die Einladung.

 

Die Geschichte erschien in veränderter Form zuerst auf GQ.de

 

Facebook Comments
Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?