#DuftJourney

Was sind eigentlich meine Lieblingsdüfte? Und warum? Wen ich gut riechen kann, und warum, stell ich hier in der #DuftJourney regelmäßig vor.


Duftproben aus dem Parfum-Schrank

#DuftJourney 7: Strellson Loaded

© Gentlemens Journey

© Gentlemens Journey

Wo könnte man einen Schweizer Duft besser fotografieren als in seinem Heimatland? Der Strellson „Loaded“ ist einer meiner absoluten „All-time-Favorites“ und musste deshalb natürlich bei der Reise ins Hide Hotel in Flims  (den Bericht zum Aufenthalt im Hotel findet ihr hier!) unbedingt mit. Weil sich der Flakon aber im Zimmer, der Dusche oder auf der Dachterrasse des Design-Hotels gleichermaßen wohlgefühlt hat, gibt’s auch alle Bilder – ist doch schön, wenn man sich nicht entscheiden muss. Und ihr bekommt schon mal einen kleinen Einblick in die coole Location, die sich Wander- als auch Wein-Fans schon mal anschauen sollten!

© Gentlemens Journey

© Gentlemens Journey

Wie dieser Journey-Duft riecht? Stellt euch einfach vor, ihr steht hoch oben an einem der malerischen Bergpässe. Dezenter Wind weht übers Gesicht, vor euch drücken sich Nebelwolken über die Gipfel die Berghänge hinab ins Tal, gleiten wie ein weißer Wolkendrache an der gegenüberliegenden Felswand wieder hoch, drehen sich kurz im Kreis und ziehen weiter – immer dabei: Dieser Duft nach würzigem Wald, frischen Wiesen, einer Spur Zitronenbäume vom Gardasee, eine Prise Wohnzimmer-Feeling, dieses wohlige selbstbewusste Gefühl, als ob man ein maßgeschneidertes Sakko anzieht, und eine große Tasse Fernweh. Oder in Zutaten ausgedrückt: Ihr bestellt ein Fondue aus Bergamotte, Pfeffer, Ingwer, Ambraholz und Vanille. Also ich feier das Ding. Seit 2012!

Strellson Loaded, Preis: 30 ml schon ab 17 Euro, beispielsweise über www.parfumdreams.de/Strellson


#DuftJourney 6: Acqua Essenziale Colonia, Salvatore Ferragamo

Acqua Essenziale Colonia Salvatore Ferragamo

© Gentlemens Journey

Mit Botanicals wie Tonkabohne, Muskatellersalbei, Lavendel, Orangenblüte, Koriander und Bergamotte könnte man safe einen passablen Gin gewinnen. Bei Salvatore Ferragamo sprüht man sich die Kombination lieber ganz nüchtern um den Hals. Schmecken tuts nicht, riechen lässt sich Acqua Essenziale Colonia dafür umso mehr. Mit Cologne konnte ich eigentlich nie was anfangen, aber das hab ich mit Kurzarmhemden auch nicht. Und jetzt bestell ich mir seit diesem Frühling sogar welche mit Flamingos drauf. Oder Buchstabenkreisen. Und trag sie auch noch. Cüüs. Gilt auch für den Duft, der nach Jahren jetzt mal raus zum Spielen darf. Ob der Ferragamo eine Sommerromanze oder gar mehr wird, werden wir sehen.

Acqua Essenziale Colonia Salvatore Ferragamo

© Gentlemens Journey

Salvatore Ferragamo Acqua Essenziale Colonia, Preis: ab rund 40 Euro / 50ml, etwa  über www.parfumdreams.de/Salvatore-Ferragamo


#DuftJourney 5: Joop Homme Sport

#duftjourney joop homme sport gentlemens journey

© Gentlemens Journey

Sport-Düfte sollen ja laut der Werbung “frisch” und “modern” riechen. Aber: Wie riecht frisch eigentlich? Mich langweilen solchen allgemeingültigen Phrasen ja eher. Nach drei Jahren im Besitz hab ich das Parfum zum ersten Mal ausprobiert. Und werde es für den Sommer noch öfter nutzen. Joop Homme Sport erinnert mich an einem Mix aus Hammam und dem Liegen am Pool, während der Kellner einen Cocktail mit Ingwer, Orangenblüte, Bergamotte, Tonkabohne und Minze vorbeiträgt, dessen Duft sich in die Nase schlängelt und mich aus dem leichten Halbschlaf aufweckt. Mist, jetzt hab ich Bock auf Pool.

#duftjourney joop homme sport gentlemens journey

© Gentlemens Journey

Joop Homme Sport, Preis: ab rund 27 Euro, etwa über www.parfumswinkel.com


#DuftJourney 4: D&G, The One for Men Platinum Edition

dolce gabbana the one platinum limited edition for menGentlemens Journey

© Gentlemens Journey

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold – Gold war leider ausverkauft, also muss ich doch kurz über diesen Silberschatz schreiben. Ich mag The One von Dolce & Gabbana ja ganz gern. Jetzt nicht für den normalen Alltag, aber wenn ich ein bisschen gute Laune und Sommer-Vibes brauche. Schon classy und leicht frech, wie man grünen Kardamom, Ingwer, Orangenblüte, Tabaknoten, Zeder, Ambra, Grapefruit, Koriander und Basilikum-Aroma so kühl verpacken kann. Die Limited Edition hier steht seit 2014 in meinem Duft-Schrank, und ist immer noch halbvoll. Ja, ich hab sie eiskalt geöffnet und getragen, aber ist halt auch kein Sneaker.

*Das Parfum war eine Limited Edition ist leider aktuell nicht mehr im Handle erhältlich. Den normalen Flakon gibt’s natürlich safe, etwa hier.


#DuftJourney 3: Cartier, Declaration d’un soir

#duftjourney cartier declaration d'un soir

© Gentlemens Journey

“Ich muss sparsam sein mit diesem Duft. Ich muss sparsam sein … Déclaration d’un Soir von Cartier ist noch so eins dieser Schätze, die ich mal zum besonderen Anlass oder zur Club-Nacht auflege. Der Mix: Holz, Pfeffer & Rose. Bisschen rebellisch-mutig, schon eigenwillig, aber ich mags – deswegen musste mein zweites neues Lieblingshemd als Foto-Partner an den Start. Safe ein Parfum, mit dem ich gerne nachsitze!

Cartier Declaration d’un soir, 100 ml ab 80 Euro, etwa über www.douglas.de


#DuftJourney 2: Annayake, Kimitsu for him

annayake kimitsu for him #duftjourney

© Gentlemens Journey

Immer mit auf Tour muss dieses fancy Tintenfass. Annayake Kimitsu for him ist seit einem Jahr mein absoluter Lieblingsduft. Der Zitrus-Pfeffer-Holz-Flirt ist für mich eine Kombi irgendwo zwischen Indiana Jones und Suits. Nicht für jeden Tag, aber wenn ein elegantes Abenteuer ruft und der innere 007 mal wieder raus zum Spielen möchte. Leider nicht das preiswerteste Parfum, deswegen wird das mit Voraussicht aufgetragen.

Annayake Kimitsu for him, 100 ml ab 85 Euro, etwa über www.douglas.de


#DuftJourney 1: Jean Paul Gaultier, Le Male Travel Flask / adidas x scott

#duftjourney le male gentlemens journey

© Gentlemens Journey

Der Gaultier Le Male travel flask ist einer meiner Parfum-Schätze. Nicht, weils der geilste Duft der Welt ist, sondern weil ich den Flachmann-Flakon feiere und mit dem Duft echt viel verbinde. Der hat mich immerhin über 15 Jahre lang begleitet: Schulzeit, Abi, Dates, erste Arbeit, erste Reisen, erste Erlebnisse, erste Jahre als Lifestyle-Redakteur. Manchmal benutz ich ihn auch heute noch, und bekomm dann dezente Flashbacks. Der zweite Liebling ist ein Liebling, weil ich endlich auch mal einen limitierten Sneaker bekommen hab. Den kann man nicht anziehen, aber aufsprühen. Und der Unisexduft Adidas by Jeremy Scott taugt gerade für den Sommer richtig gut. Wenn man ihn denn wirklich auf der Straße tragen möchte.

*Beides waren Limited Editions und sind aktuell leider ausverkauft.

Facebook Comments
Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?